PlayStation 4 Pro

PlayStation 4 Pro: lohnt sich ein Upgrade?

OH MEIN GOTT – „PlayStation 4 Pro“! Dieses Thema ist ja schon so veraltet, siehst du nicht diese Falten?

Ja, gut. Das Thema ist nicht gerade neu und jede X-beliebige Seite hat dies schon mehrmals durchgekaut. Allerdings habe ich mich damit bis vor kurzem noch nicht wirklich beschäftigt. Weswegen solch ein Beitrag jetzt erst kommt.

Wenn du also immer noch zu diesen Nasen gehören solltest, die keine Ps4 Pro haben – dann bist du nicht nur uncool, sondern einfach kein richtiger Gamer. Ganz einfach!

Man ist erst ein richtiger Gamer, wenn man die krasseste Auflösung aus seinen Games rausholen kann, die krassesten Frames per seconds hat und dann damit seinen Penis Vergleich im Internet starten kann. Im richtigen Leben scheint ja auch nicht viel zu gehen.

Ich war im Übrigen zu Beginn einfach nur dämlich und habe vergessen an meinem Fernseher einzuschalten das die Standards für HDMI 2.0 akzeptiert werden für das jeweilige HDMI-Slot. Well, dumm – aber joa, sowas passiert mir meistens. War demnach auch nicht zu verwundert. Außerdem habe ich das Ganze recht schnell gefixt und konnte somit die volle Pracht der unglaublichen Leistung der Ps4 Pro, die meine Genitalien förmlich zum erzittern bringt, bestaunen.

Achja, noch was. Bei einer PlayStation 4 Pro liegt standardgemäß ein HDMI 2.0 Kabel bei. Dieses ist unbedingt notwendig. Ansonsten kann man sich auch gleich eine Kartoffel hinstellen und versuchen irgendein Ps4 Spiel drauf zu spielen. Mit anderen Worten, ohne HDMI 2.0 hat man nicht viel von der „starken“ Leistung. Also habe ich mal direkt das HDMi Kabel meiner xBox One genommen. Und siehe da, es funktioniert. Also Verkäufer meiner Ps4, die angeblich neu ist, wenn ich dich sehe, dann gibt es eine saftige Rede!

Lohnt sich nun eine PlayStation 4 Pro?

Ich möchte einmal ganz kurz erwähnen das ich gar nicht berechtigt bin solch eine Aussage zu tätigen. Ich kann weder dir die Entscheidung nehmen – ob für dich die Ps4 Pro lohnt, noch kann ich sagen das du dir diese unbedingt kaufen sollst. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Dieser Artikel soll auch kein Hardware Vergleich à la Penis Vergleich Artikel, von denen es schon genug im Internet gibt, werden. Ebenfalls werde ich hier auch keine Bilder einfügen, welche zeigen soll wie toll die Spiele doch aussehen. Du wirst auf Bildern sowieso kaum Unterschiede feststellen können. Man muss das Ganze, wenn überhaupt, direkt auf einem 4K Fernseher sehen. Und „4K-Bilder“ auf einem SD, HD, Full-HD Bildschirm anzugucken, ist halt einfach, naja – unlogisch halt.

Ich möchte hiermit einfach mal meine Meinung zur Ps4 online stellen. Ich möchte mit dir über diese Konsole bzw. über das Upgrade von Sony reden. Vielleicht magst du ja auch dein Senf dazu geben? Lass uns einfach mal nach dem Artikel etwas diskutieren. Außerdem möchte ich kurz meine „Erfahrung“ mit der Ps4 teilen.

Wie gesagt, ob sich das Upgrade für dich lohnt, musst du selbst entscheiden. Sicherlich hätte ich mit meiner PlayStation 4 weiterleben können – allerdings gab es hier einfach nur ein paar Probleme. Daher musste eine neue her und ich habe mich einfach für die PlayStation 4 Pro entschieden. Der Preis Unterschied war auch nicht ganz so krass zwischen den beiden Modellen. Aber egal.

Erst mal sollte dir natürlich klar sein, im Normalfall liegen die beiden Modelle 100€ auseinander. Die PlayStation 4 Pro kostet in der Regel 399€. Die PlayStation 4 Slip in etwa 299€. Es gibt auch nur noch diese beiden Modelle. Die „normale“ Konsole gibt es mittlerweile nicht mehr. Würde sich auch nicht lohnen.

Während es die Selim übrigens in zwei Varianten gibt, einmal 500GB und einmal 1TB, gibt es die Pro nur ein 1TB. Aber nun reicht es mit der „technischen“ Seite. Wie gesagt, will darauf eigentlich gar nicht so sehr eingehen.

Um eins vorwegzunehmen. Ja, man spürt schon einen Unterschied. Auch wenn dieser vielleicht nur bei dem ein oder anderen Spiel nicht ganz so groß ist, gibt es doch Spiele wo man einen deutlichen Unterschied merkt, auch wenn man keinen direkten Vergleich direkt daneben stehen hat. Bei einigen Games merkt man wirklich nur dann einen Unterschied und dann auch nur dezent, wenn man die PlayStation 4 Slip Version direkt neben der Pro am laufen hätte. Das ist zum Beispiel bei den recht aktuellen Titeln. Zum Beispiel bei Assassins Creed Origins. Ausnahme ist aber auf jeden Fall Horizon Zero Dawn, denn hier verbessert sich das Ganze schon sehr.

Gesagt sei auch, dass die Ps4 Pro keine neue Generation ist. Es handelt sich hierbei immer noch um eine PlayStation 4. Es werden demnach keine Spiele rauskommen, welche nur auf der Pro laufen werden. Alle Spiele werden sowohl auf der Slim, als auch auf der Pro ohne Probleme laufen. Lediglich gibt es zwischen den Modellen unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten.

Aber vergisst nicht, HDMI 2.0 ist hier gefragt!

PlayStation 4 Pro: schneller als die Slim?

Einer der wichtigsten Punkte ist sicherlich die Schnelligkeit der beiden Modelle. Gibt es hier gewaltige Unterschiede? Laden Spiele schneller? Ist das System schneller?

Zu den Spielen kann ich auf jeden Fall sagen: Ja!

The Witcher 3 und auch Horizon Zero Dawn zum Beispiel, laden schneller. Wäre eine SSD eingebaut, würde das Ganze vermutlich noch schneller laden. Aber okay, mit einer 1TB SSD wäre die Konsole sicherlich fast doppelt so teuer.

Aber auch andere Spiele laden recht schnell.

Was das System jedoch angeht, hier gibt es nur minimal Unterschiede. Das hin und her wechseln zwischen den oberen Icons, wo sich die Freundesliste, Einstellungen usw … befinden kann man ohne Ruckler ohne Probleme hin und her wechseln, auch zwischen den Ordnern / Spiele gibt es keine Probleme. Ebenfalls in den Einstellungen.

Problematischer wird es dann, wenn man bei den Spielen sich nach unten bewegen möchte, um mehr Informationen aufzuklappen. Hier gibt es teilweise Ruckler. Manchmal mehr, manchmal weniger und manchmal auch gar nicht. Kommt wohl drauf an wann die PlayStation 4 Pro ihre Tage hat.

Über den Store möchte ich eigentlich gar nicht reden. Dieser hängt teilweise sehr stark, ruckelt auch ab und an – aber wie gesagt, hängt vor allem. Das Schreibe ich einfach mal dem zu, dass das System nicht zu 100% optimiert ist.  Da bringt auch die bessere Hardware nicht viel.

Ich selber kann das verkraften. Wobei ich mir schon gewünscht hätte dass das System einfach etwas flüssiger läuft. Aber man kann eben nicht alles haben. Dafür laden die Spiele schneller.

Ach, bevor ich es vergesse. Nur, weil man eine Ps4 Pro sein Eigen nennen darf, heißt es nicht das alle Spiele nun mit mehr Fes laufen. Spiele müssen erst angepasst werden. Nicht jedes Spiel hat Ps4 Pro Support und werden somit weiter mit den normalen fps laufen, wie auf der normalen Ps4 auch.

Ps4 Pro: unterschiede bei den Spielen?

Einer der wichtigsten Punkte sind die Spiele – sehen diese wirklich besser aus? Um ehrlich zu sein kauft man sich ja eine PlayStation 4 Pro, damit die Spiele besser aussehen und gegebenenfalls mehr fps haben.

Allerdings gibt es hier ein und zwischen besser aussehen und mehr fps nicht. Sondern nur ein oder. Man muss sich also nun entscheiden.

Man kann bei den meisten Spielen, welche optimiert sind, auswählen ob man mehr Leistung haben möchte oder eine bessere Grafik. Das ein oder andere Spiel wird eventuell auch eine dritte Option anbieten, die ein Gleichgewicht zwischen den beiden anderen Optionen anbieten soll.

Entweder man entscheidet sich nun für für ehr Leistung, bekommt dann halt seine 60 fps dafür aber halt „nur“ 1080p oder man entscheidet sich für die bessere Grafik, mit 2160p aber eben nur 30 fps. Wenn wir mal ehrlich sind, kommt es hier auf das Spiel an. Bei einem Shooter zum Beispiel würde ich mich eher für die geringere Auflösung entscheiden, aber dafür mehr Frames. Bei einem Story Spiel, wo die Atmosphäre stark im Vordergrund steht, wäre meine Wahl vermutlich die UHD Variante.

Es ist von Spiel zu Spiel Unterschiedlich ob man große Unterschiede feststellen kann oder halt eben nicht. Es gibt Spiele, wo man vermutlich nur dann einen Unterschied merkt, wenn man zwei Varianten nebeneinander stehen hat.

Aber im allgemeinen ist der Unterschied zwischen Full HD und UHD nicht so groß, wie es damals bei SD und HD war. Zwar merkt man teilweise schon Unterschiede, Texturen die einfach schärfer sind – aber der Unterschied ist teils nur minimal. Da kommt der HDR Effekt schon viel mehr zur Geltung. Wobei auch hier ist es von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Nicht jedem Game steht dies wirklich gut. Zum Glück habe ich noch kein Game erwischt wo HDR einfach nur kacke ausschaut. Die Farben sind hierdurch einfach kräftiger, Lichteffekte kommen besser zur Geltung. Aber auch das ist natürlich alles Geschmacksache. Ich kenne einige die HDR gar nicht mögen und diese Option ausstellen, dies kann man ganz einfach auf der PlayStation 4 Pro einstellen.

Das Coole ist, bei der Auflösung bietet die Ps4 Pro verschiedene Optionen an.

Man kann hier zwischen

  • 720p
  • 1080i
  • 1080p
  • 2160p – YUV420
  • 2160p – RGB

entscheiden.

1080i …

… ist übrigens nicht mehr wirklich relevant. Das i steht hierbei für „interlaced“. Um das mal eben ganz kurz zu erläutern. Hier wird weniger Bildmaterial bzw. Somit auch weniger Daten benötigt. Dies stammt im Grunde noch aus der Röhrenfernseher Zeit. In der heutigen Zeit macht das im Grunde nur noch auf kleineren Flachbildschirme Sinn.

Aber jetzt zu den eigentlich interessanten Dingen.

2160p – YUV420 …

… ist nur dann zu empfehlen, wenn man einen etwas älteren Fernseher hat, welcher noch keinen HDMI 2.0 Anschluss besitzt. Hier würde es dann auch keinen HDR Support mehr geben.

2160p – RGB …

… ist dann natürlich für alle neueren Fernseher, welche natürlich HDMI 2.0 unterstützen. Denke mal mehr muss ich hier auch nicht erklären. Wie gesagt, will auch nicht zu sehr ins Detail gehen, was das Technische angeht …

Mein Fazit zur PlayStation 4 Pro

Nun kommt also mein Fazit.

Ich selber besitze die PlayStation 4 Pro noch nicht all zu lange. Aber ich kann sagen das ich bis jetzt sehr sehr zufrieden bin. Auch wenn es bei mir ein auf und ab war mit den Gefühlen. Wie oben beschrieben war ist zu dumm und habe vergessen auf meinem Fernseher das Ganze so einzustellen das auch alles ganz normal unterstützt wird.

Nun, wie dem auch sei. Nachdem es lief, war ich umso glücklicher. Spiele laden schneller, teils laufen diese auch flüssiger, wenn die Spiele denn Pro Support bekommen. Hier kommt es halt auf den jeweiligen Entwickler an.

Du musst halt selbst entscheiden ob sich die Pro bei dir lohnt. Ich kann eigentlich nur so viel sagen – ja eine Pro lohnt sich natürlich mehr, wenn man noch keine PlayStation 4 besitzt. Das sollte klar sein. Und ja, noch mehr lohnt sich diese, wenn man einen 4K Fernseher besitzt, welcher bestenfalls HDR unterstützt, und noch keine Ps4 besitzt. Wenn man eine PlayStation 4 bereits sein Eigen nennen kann, kommt es halt immer drauf an.

Die Pro besitzt selbstverständlich Vorteile – aber hat halt auch den Nachteil das diese mal eben 400€ kostet. Selten erwischt man diese mal im Angebot. Eine Selim ist da einfach viel viel günstiger. Hier bekommt man sogar das 500GB Modell teilweise schon für 199€ und selbst wenn man dann eine externe Festplatte dazu kauft, um den Speicher zu erweitern, ist man noch lange nicht bei dem Preis.

Aber wie gesagt, dies musst du ganz alleine entscheiden. Ich persönlich bin zufrieden und hab Spaß mit der PlayStation 4 Pro.

About Shukon

Hey,
ich bin Dennis, der Autor dieses Blogs. Im Internet kennt man mich als Shukon.
Ich schreibe hier über alles, was mich so interessiert. Von Anime/Manga bis hin zu Games, Serien und Büchern ist hier eigentlich alles zu finden.

Der Blog läuft also ganz unter dem Motto „Alles, was den Autor interessiert.“ Ich wünsche dir viel Spaß auf meiner Seite und vielleicht lässt du ja einen Kommentar da!

2 comments

  1. Gleich von weg, ich bin PC-Spieler, überlege aber den Kauf einer Switch für meinen Sohn. (bin ein älteres Semester)

    Meiner Meinung nach lohnt sich ein Umstieg nicht. Wer eine PS4 besitzt erhält für den Preis einfach nicht genug für sein Geld. Sollte sich allerdings jemand überlegen neu einzusteigen, sollte man die Pro ins Auge fassen. Auch wenn sie mehr kostet. Da muss man einfach in die Zukunft schauen!

    • Naja, in erster Linie muss man das sowieso für sich selbst entscheiden.
      Ich habe meine Meinung dahingehend mittlerweile etwas geändert. Bin nun noch überzeugter was die PlayStation 4 Pro angeht, vor allem was Leistung angeht.

      Habe in den letzten Tagen immer mehr und mehr merken müssen das man doch einen sehr deutlichen Unterschied erkennt. Viele Spiele sehen einfach viel viel besser aus, auch wenn es nur farbliche Unterschiede sind, ob nun mehr Farben oder kräftigere Farben. Vor allem bei musste ich dies letztens bei Elex, so wie Ark und auch Elder Scrolls Online feststellen – vor allem letzteres.

      Ich hätte mir so oder so nächstes Jahr das Upgrade auf die Pro gegönnt, ist halt jetzt eher geworden, weil meine alte Ps4 ihren Geist aufgegeben hat. Und da ich so gut wie gar nicht auf dem PC spiele, mal davon abgesehen das ich zur Zeit „nur“ ein Macbook habe. Und ich war auch nie wirklich ein PC Spieler, sitze lieber an der Konsole. Somit musste eine neue Ps4 her. Die Wahl ist halt auf die Pro gefallen, da ich seit wenigen Monaten im Besitz eines 4K TVs bin. Hier lohnte sich das halt noch mal etwas mehr für mich. Vor allem was HDR angeht, ist das schon eine coole Bereicherung. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.